Investitionen mit Impact: sieben Tipps für wirksame LiveCom

Die Lust auf Live-Veranstaltungen ist wieder erwacht! Unternehmen freuen sich über die vielen Besucherinnen und Besucher an Messen und Events. Gleichzeitig drücken die steigenden Kosten und knappen Ressourcen für Live-Auftritte auf die gute Stimmung. Mit unseren Tipps schonen Sie nicht nur ihr Budget, sondern auch die Umwelt. 

von Juri Camagni

Damit auf die Live-Party kein Kosten-Kater folgt, sind Unternehmen jetzt gut beraten, ihre Budgets möglichst effizient und nachhaltig einzusetzen. Mit den richtigen Massnahmen können sie zudem die Reichweite und die Wirksamkeit – und somit den ROI – ihrer Anlässe erhöhen.

Viele unserer Kundinnen und Kunden überlegen sich jetzt, wie sie auch mit weniger Ressourcen erfolgreiche Live-Experience-Auftritte realisieren können. Wir stehen Ihnen mit unserer Erfahrung und Leidenschaft zur Seite und geben Ihnen gerne einige Anregungen mit auf den Weg.

Die nachstehenden Tipps liefern Ihnen hoffentlich einige Impulse, wie das gelingen kann.

Tipp 1: Auftritte aufs Wesentliche Reduzieren

1. Reduktion aufs Wesentliche

Vielfach lassen sich bestehende Konzepte vereinfachen (weniger kann oft mehr sein) und so Kosten und Ressourcen sparen. Auch ein neues Konzept kann mit einer guten und einfachen Idee Ihren Geldbeutel und die Umwelt schonen. Sprechen Sie mit unserer Projektleitung und fordern Sie unsere Kreativabteilung heraus!

 

 

Tipp 2: Inhalte richtig gewichten

2. Kommunikationsinhalte und Exponate richtig gewichten

Sagt Ihr Auftritt das Richtige aus? Haben Sie die richtigen Akzente gesetzt? Ist es wirklich zielführend, dass Sie die gesamte Produktpalette ausstellen? Unser Tipp: Sparen Sie bei Logistik und Transport und fokussieren Sie sich auf Ihre Neuigkeiten und wichtigsten Exponate! Schaffen Sie dazu für Ihre Besucher:innen ein einmaliges Erlebnis mit einer besonderen und fokussierten Inszenierung. Sofern Sie nicht auf das gesamte Produktportfolio verzichten können, zeigen wir Ihnen gerne auf, wie Sie mittels Display- und Digitallösungen platz- und ressourcenschonend präsentieren. Stichwort: Schubladenprinzip!

Tipp 3: Standgrösse reduzieren

3. Optimieren Sie Ihre Location- oder Standgrösse

Fragen Sie sich, wie ihr nächster Auftritt oder Event kleiner und dennoch erfolgreich sein kann. Vielfach lassen sich mit kreativen Ansätzen, neuen Ideen und konsequenter Reduktion aufs Wesentliche budgetschonende Lösungen mit grösserer Wirkung erzielen. Bei der Gästeliste soll Qualität über Quantität gehen: Überlegen Sie genau, wer Ihre Zielgruppe ist und haben Sie den Mut, kleinere, dafür exklusivere Veranstaltungen zu organisieren. Denken Sie dabei auch an digitale Lösungen, die Ihre Produkt- und Dienstleistungspalette auf kleinstem Raum wirkungsvoll präsentieren können. Unsere Digital-Experience-Spezialisten beraten Sie dazu gerne.

 

 

Tipp 4: Mieten statt kaufen

4. Mieten statt Kaufen

Schonen Sie Ressourcen und ihr Budget, indem Sie sich bei Ihrem nächsten Projekt für den Einsatz von Mietmöbeln und wiederverwendbaren Architektursystemen entscheiden. Wir verfügen über attraktive Mietlösungen und beraten Sie gerne bei der Erarbeitung eines ressourcenschonenden Konzepts auf Mietbasis oder auch Mischformen mit Kaufelementen.

Tipp 5: Ressourcen sinnvoll nutzen

5. Ressourcen sinnvoll einsetzen & Energie sparen

Wenn Sie sich für eine Mietlösung oder für ein wiederverwendbares Konzept entschieden haben, tragen Sie bereits zu einer besseren Nachhaltigkeitsbilanz Ihres Anlasses bei. Steigern Sie diese durch den Einsatz von recycelten Materialien und den Verzicht auf unnötige Give-Aways oder Printmaterialien. Achten Sie darauf, dass technisches Equipment auf Ihrem Anlass die bestmögliche Energieeffizienz aufweist. Messerli setzt bei der Beleuchtung praktisch zu 100% auf stromsparende LED-Leuchten mit hoher Effizienz. Ausserdem produzieren wir mit Solaranlagen auf den Dächern unserer Lager- und Produktionsstandorte eigenen Strom.

 

 

Tipp 6: Materialien wiederverwenden

6. Nachhaltig durch Wiedereinsatz

Egal, ob Sie sich für eine Kauf- oder Mischlösung für Ihre Stand- oder Eventausstattung entscheiden: Überlegen Sie sich, wie Sie Ihre Investition durch Mehrfacheinsatz amortisieren können. Dies spart Kosten und Ressourcen. Gerne beraten wir Sie dazu und erarbeiten entsprechende modulare Konzepte, die sich flexibel anpassen und so für weitere Anlässe wiederverwenden lassen. Schauen Sie sich als Beispiel den Messeauftritt von Ypsomed an. Übrigens gilt das auch für die Kosten der Content-Produktion: Überlegen Sie sich, wie sie Inhalte nach dem Event oder der Messe wirksam weiterverwenden können.

7. Mehr Reichweite dank digitaler und hybrider Anlässe

Steigern Sie Ihre Reichweite – und damit Ihren ROI – indem Sie eine grössere Zielgruppe durch die digitale Durchführung oder hybride Erweiterung Ihres Anlasses ansprechen. Dabei können Sie bei den Anreisekosten und -emissionen für Personal und Gäste sowie bei der Produktion von Eventbauten sparen. Lassen Sie sich von unserem Digital Experience Team beraten oder lesen Sie auch unseren Blog-Artikel zu diesem Thema.

 

Diese sieben Tipps geben Ihnen eine gute Übersicht, mit welchen Hebeln Sie das Beste aus Ihrem LiveCom-Budget herausholen können. Und obwohl “reduce to the max” keineswegs ein neuer Grundsatz ist, möchten wir Ihnen gerade jetzt Mut machen, solche Strategien als Chance zu verstehen und zu nutzen. Klare Budget-Vorgaben sind auch für uns als Dienstleister ein Ansporn, neu zu denken, um das Bestmögliche herauszuholen. Wir freuen uns, wenn wir Sie auf diesem Weg weiterbringen können.